Schattenarbeit - Seminar   

         Versöhnung und Integration deiner Schattenanteile

29.- 30.06.2019  

Balance Zentrum Hüblerstr.17

Infoabend 02.05. 2019  =  kostenfrei - bitte anmelden dazug!  

Was sind Schatten?

  • Es sind alle Teile, Aspekt von uns, die wir versuchen zu verstecken, zu verleugnen (zB.Wut, Angst, Eifersucht, Liebe, Zärtlichkeit, Schönheit, Hass, Neid, Gier....)
  • Die Person, die wir lieber „nicht wären“
  • Es ist die „dunkle Seite“ in uns, in unserem Bewusstsein, die wir tief vergraben, verborgen haben vor uns selbst und anderen
  • Es sind Persönlichkeitsanteile die wir aus Unwissenheit, Angst und Mangel abgespalten haben
  • Es sind die Masken die wir tragen, die Rollen die wir vorsielen..... uvm.

Was kann ich tun?

Um etwas zu verändern, müssen wir dem Schatten begegnen, ihn erkennen, ihn uns bewusst machen, ihm „erlauben“ sich wieder zu zeigen und ihn wieder integrieren – es gibt keine Alternative.
Im Schatten ist alles enthalten was wir sind, die kostbarsten Gaben, die Essenz von uns, unsere Einzigartigkeit.
Wir können nur Ganz werden oder sein, wenn wir das Gute und das Schlechte, das Helle und das Dunkle integrieren und in uns tragen.
Den Schatten annehmen, zu integrieren bedeutet, ihm Raum zu geben in uns, ihn lieben zu lernen, so dass er mit allen anderen Aspekten in uns harmoniert, ohne ihn größer oder kleiner zu machen - alle dürfen gleichwertig in uns sein – die Guten und die Schlechten.

Was bringt es mir?

Das erkennen, annehmen und integrieren dieser Anteile von dir, bringt dir innere Freiheit und Frieden. Es ermöglicht dir, deine Großartigkeit zu erfahren, das was du noch alles bist, dein eigenes Potential, deine eigenen Werte.
Du kannst dir die Kraft zurück holen, die in den Schattenanteilen steckt und es wird sich dein Herz für dich selbst und andere öffnen.
Wenn wir alles was wir sind, annehmen, entdecken, schaffen wir uns die Möglichkeit zu wählen, was wir in dieser Welt tun und sein wollen, was wir erfahren und leben wollen, wir können unsere Realität bewusster wählen und unsere Beziehung zur Welt für immer verändern.

„Es ist der Schatten, der uns die Richtung weist“

(von einem spirituellen Lehrer und Autor Lazaris)

Praktisch:

Gemeinsam werden wir uns dem Schatten langsam nähern, Schritt für Schritt - in Übungen zu zweit, in der Gruppe für dich alleine.
Mit Bewusstseinsreisen können wir die abgespaltenen Anteile aufspüren und entdecken und mit ihnen in Kontakt und inneren Dialog treten, um wieder vertrauen aufzubauen – das ist eine Voraussetzung um den Schattenanteil wieder zu integrieren.
Wir werden uns spielerisch und mit Neugier, mit viel Liebe und Achtsamkeit diesen Teilen wieder zuwenden.
Gemeinsam mit diesen Anteilen in uns, werden wir reden, lachen, weinen, tanzen .... ihnen wieder einen Platz in unserem Dasein geben.
Du lernst nach innen zu schauen, zu spüren und zu hören um deine eigenen Bedürfnisse und Gefühle wahrzunehmen und diese zu nähren.

Ideal:

Sei neugierig wer und was du noch alles bist und kannst; und was für ein Fülle und welcher Reichtum sich in dir verbergen. Lies dazu gerne auch im Gästebuch nach.

Ablauf:

Bitte bequeme Kleidung mitbringen, Socken, Schreibzeug, Spiegel ca.10-15cm groß

Samstag   10:00 – 18:00 Uhr     &   Sonntag   9:00 - ca. 16:00 Uhr

Mittagspause         13:00 – 14:30 Uhr   bitte Essen mitbringen, Tee u. Wasser ist vorhanden

Kosten:  250,-€      Anmeldebogen bitte anfordern, ausfüllen u. eine Anzahlung von 100 € ist erforderlich!

Anmeldeschluss:  14.06.  (Nachfragen dennoch möglich da manchmal jemand ausfällt)

Parken:   Ist im Grundstück nicht möglich!

Schattenarbeit kann auch als Einzelsitzung gebucht werden ca. 1,5 Std. / 120,-€

Ich freue mich auf Dich, und auf die Zeit des Wachstums und Entwicklung mit dir.

               Katarina




ins Gästebuch eintragen

Zeige 1-5 von 14 Einträgen.
Fred am 03.10.2018 :

Die Fassade seines Schlosses nach außen hin schön bunt und ansehnlich aussehen zu lassen ist leicht, bzw. ein Trick unseres Egos u Teil unserer meist schon früh kindlichen Konditionierungen oder gesellschaftlichen Puffer, um von seinen Mitmenschen angenommen u gemocht zu werden.
Wir leben nach unseren gedanklichen Verpflichtungen, fühlen aber meist etwas ganz anderes, entzweien uns dabei.
Wir haben nie erfahren wer wir wirklich sind oder was wirklich in unseren eigenen Herzen tragen.
Wer sein persönliches Schloss wieder von innen her zum Leuchten u strahlen bringen möchte, der muss dazu erstmal in den Keller gehen u mit seinen unbewussten Anteilen aufräumen.
Dazu bietet das Schattenseminar von Katarina genau den richtigen Rahmen u Möglichkeiten.
Mir ist es passiert das sich mir ein unbewsster Anteil gezeigt hat der tief in meinem Inneren verborgen lag u mich schon mein ganzes Leben lang schmerzt u gefangen hält, weil die Wurzeln schon vor meiner Geburt ihren Ursprung haben.
Durch das kennen lernen dieses Anteils habe ich nun die Chance mich selbst an die Hand zu nehmen u meine bisher unbewussten aber dennoch spürbaren Wunden selsbt zu heilen.
Für diese Chance möchte ich meinen herzlichsten Dank an Katarina, aber auch den anderen Seminarteilnehmer aussprechen.
Es berührt mich immer wieder sehr, wie ich selbst durch meine Mitmenschen u sie durch mich aufblühen u es dadurch möglich wird eine Umkehr seiner "Schatten" zu erfahren.
Oder anders gesprochen, man geht einfach in seinen dunklen Keller des Unterbewusstseins u knippst das Licht an.
Auch speziell an die Männerwelt möchte ich noch einen Appell richten: sucht eure eigene Wahrheit nicht in der Kneipe oder im Fussballstadion, denn da ist sie nicht zu finden.
Geht einfach nach innen, vertraut u lasst euch von Katarina führen, sie kann euch zu euren Herzen führen u dadurch werdet ihr erfahren was echter Friede u Freude überhaupt bedeutet.

Katja am 01.10.2018 :

Liebe Katarina, liebe "Schattenanteile",
ich habe mir zu meinem 60. Geburtstag das Schattenseminar geschenkt - und habe ihn damit wirklich gefeiert! In einer wundervollen Zermonie haben mir alle meine Schatte ihre Anteile geschenkt. Auch und ganz besonders die Anteile, die ich am liebsten gar nicht haben will. Und ich bin so ganz geworden. Mein erster Impuls war, dass die geliebten Schatten den ungeliebten den Raum geben. Dann habe ich plötzlich gefühlt, dass gerade die ungeliebten Schatten so viel Raum aufmachen für alles. Und jetzt fühle ich, dass alles einander Fülle gibt, mir die Fülle gibt!
Ich bin tief berührt und von großer Dankbarkeit erfüllt - für alle meine "Schatten" und ganz sehr für Katarina! Liebe Katarina, Du hast die Intensität und das Funkeln in mein Leben gebracht!

Jolene am 01.10.2018 :

Liebe Katarina und alle die das lesen. Da ich kaum in Worten beschreiben kann was ich erlebt habe bleibt mir nur zu sagen, dass ich sehr sehr glücklich bin, voller Liebe und Fülle und ganz viel inneren Reichtum erfahren habe. Meine Schatten sind was wunderbares, denn würde ich sie verleugnen wäre ich jetzt nicht so voller Frieden. Das durfte ich erfahren. Das ich mir die Medaille immer von beiden Seiten angucken muss. Denn beide Seiten gehören zu einer Medaille. All das habe ich an diesem Wochenende erlebt und gefühlt. Es ist der Wahnsinn und unbeschreiblich. Ich bin unendlich dankbar, dass mich das Schicksal damals nach Dresden geführt hat. Es sollte so sein.

Gast am 01.10.2018 :

Liebe Katarina,
vielen Dank für das intensive Schattenseminar, dass ich zum ersten Mal erleben durfte. Es war eine schöne Erfahrung, meinen eigenen Schatten kennenzulernen. Ich habe mit dabei sehr gut fühlt. Dass mir jeder Mensch meine Schatten zeigt, war mir vorher nicht bewusst. Ich weiß jetzt, dass es sich gut anfühlt, weiter daran zu arbeiten. Die erste Tür habe ich geöffnet. Beim nächsten Seminar bin ich gern wieder dabei. Ein herzliches Dankeschön auch den Seminarteilnehmern.

G.Edda am 01.10.2018 :

Schattenseminar! Liebe Katarina, liebe Teilnehmer, liebe Neugierige! Erfahren habe ich es als Tiefenreinigung meiner eigenen Poren. Den Schatten zu integrieren hatte ich schon mehrfach geübt in meinem Leben. Heute bin ich aus dem Intensivseminar mit 9 anderen Teilnehmern herausgegangen mit dem Bewusstsein, dass jeder Teilnehmer ausnahmslos mir meinen Schatten im Spiegel vorhält und vorhalten darf! Und kaum trete ich aus der Türe von Katarinas Seminarraum begegne ich neuen Schatten in der wohltuenden Herbstsonne, die mich schlagartig aus dem Ruheschoss der neuen Erfahrung herausholen wollen. Ha! Weitgefehlt, ich bin wach, habe bewusst entschieden in mich hinein zu spüren, und dem Schattenwerfer funkelnd ins Auge zu schauen. Noch ein paar wütende Worte Richtung Schattenwerfer gehen meiner Selbstwahrnehmung voraus. Ja, ich darf auch kurz wütend sein, solange meine übertrieben deutlich ausgedrückte Meinung mir selbst dient, zu erkennen, dass meine Wut genau das ausdrückt, was ich selbst in mir trage und möglicherweise verbergen oder verteidigen will. O Ha! Hab MICH ertappt! Sogleich meldet sich der Frieden stiftende Anteil und rüttelt mich zu recht, bis ich meine Haut von innen her wieder leuchten spüre. Danke Katarina für deinen feinen Spürsinn und vor allem für deine Gegenwärtigkeit, mit der du uns geführt hast... unter vielem anderen zu erfahren, wie sich Schatten und Licht in uns vereinen!


einen Kommentar im Gästebuch schreiben

π