Gästebuch

Hier nichts ausfüllen:
Ich bin ein Spammer:
Ich auch:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Zeige 1-30 von 158 Einträgen.
Regina am 19.02.2019 in Wachtraumarbeit :

Ein weiteres Mal Wachtraumarbeit und ein weiteres Mal Lösungen von Knoten. Ich bin so dankbar dafür. So geht es weiter voran. Viele Dinge haben sich zum Guten geändert. Weitere bleiben offen. Also dran und neugierig bleiben. Das kann ich euch wärmstens empfehlen. Katarina weiß genau, worauf es ankommt und lässt mich das wissen. Ich freu mich auf ein nächstes Mal.

K. am 13.01.2019 in Wachtraumarbeit :

Danke für deine Unterstützung! ich habe mich getraut, nach einer Zeit von Krankheit, Schmerzen u der Auseinandersetzung mit dem Tod.... hinabzusteigen in die tiefen meiner Seele....dort bin ich meinem Zweifel/ der Verzweiflung begegnet....Zweifel weil ich nach dem Tod meiner Mutter, mit einer Stiefmutter aufgewachsen bin, die mich im Alter von 12 - 15 Jahre (Pubertät) schwer psychisch mißhandelt hat u dann noch bei meinem Vater verpetzt u. mich verraten hat.... Mein Vater hat sich abgewendet, immer und immer wieder.... ich war Mutterseelen alleine! Ich wollte immer nur sterben, nicht mehr erwachen am Morgen.... bis meine Erkrankung kam (die als seelische Bedeutung den Tod in sich trägt) und ich mich mit ihr auseinandergesetzt habe.... Mit deiner Unterstützung habe ich entdeckt wer ich wirklich bin, ich habe so viel Kraft u Mut gefunden, um mir in der Tiefe, im Dunklen, im Schatten zu begegnen....... ich wurde aus der Tiefe empor gezogen (weil ich ein "Ja" hatte zu dieser Verzweiflung, zu dem erlebten) und alles ist aus meinem Körper geflossen, die ganze negative Energie...die Krankheit - ich fühle mich Gesund, geheilt, lebendig und ich glaub, ich habe zum 1. mal in meinem Leben - ein "Jaaaa" zum Leben. In großer Dankbarkeit und Liebe verneige ich mich vor dir.

Gast am 15.12.2018 in Wachtraumarbeit :

Ich möchte gerne von meiner wunderbaren Erfahrung berichten die ich mit Katarina in der Wachtraumarbeiten erleben durfte. Ich war in meinem Geburtsraum ganz am Anfang meines Lebens und sah ein winzig kleines kaltes Licht, das kaum zu sehen war. Als ich es endlich entdeckte, kam es zu mir und wurde dabei immer größer, leuchtete wärmer und heller. Nachdem sich die Lichtkugel zuerst auf meiner Hand niederliess, schlüpfte sie irgendwann einfach in meinen Körper. Die Selbstverständlichkeit und eindeutige Zugehörigkeit, mit der das Licht in meinen Körper zurückkehrte, ist für mich bis heute sehr beeindruckend. Seitdem strahlt das Licht in mir in einer Wärme und einem Selbstbewusstsein und erfüllt mich täglich.

Regina am 02.11.2018 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina, ich bin dir und mir zutiefst dankbar, denn ohne dich wäre ich nicht JETZT in meinem wirklichen Leben angekommen. Die intensiven Stunden mit dir und letztendlich die Sitzung, wo ich wahrscheinlich DAS Entscheidende für mich gefunden habe, haben viele Hebel in und auch um mich herum in Bewegung gesetzt. Ich kann alles schaffen, was ich will. Und es darf so einfach sein. Ich freue mich über die neuen Herausforderungen und neuen Erfahrungen, die ich mit dir gemeinsam finden kann. Alles Liebe und Gute für dich.

Fred am 17.10.2018 in Wachtraumarbeit :

Hallo liebe Mitmenschen.

Ich möchte euch gern über eine besondere Erfahrung berichten, die ich in meiner letzten Wachtraumsitzung durch Katarina erfahren durfte.
Seit Tagen plagten mich Wut u Anspannung, als ständiger Begleiter durch meinen Alltag. Ich atmete flach, hatte keine Energie u meine Hände fühlten sich an wie tausend Nadelstiche.
Zu nächst die Projektionen nach außen, die Arbeitskollegen, Stau im Straßenverkehr, wieso macht er/sie nicht was ich will.
Alles Fehlinformationen meines Denkens, denn die Wurzel dieser Gefühle liegt weit aus tiefer.
Nach dem meine Wut immer stärker wurde u sich mir Nachts u auch Tags über, innere Bilder aus meiner Kindheit zeigten, die verantwortlich sein sollten für die enorme Anspannung, arbeitete ich mit Katarina in der Sitzung mit diesen inneren Bildern u es stellte sich heraus, dass sie ebenfalls nur eine Projektion waren.
Ich selbst war die Wut, ich hatte mich mein Leben lang dafür unbewusst entschieden, diese Wut zu sein, denn ohne sie, wer bin ich denn dann noch??
Ich wusste es nicht.
Ich konnte sie einfach nicht loslassen, stand innerlich am Abgrund, hatte nicht den Mut zu springen ins ungewisse.
Und dann...
Mit Unterstützung von Katarina konnte, ich mich in den „Abgrund“ fallen lassen, dies führte mich ins NICHTS, in etwas völlig Neues, Unbekanntes !!
Dieses NICHTS ist einer der tiefsten Wahrheiten, die ich je erfahren durfte/vielleicht auch werde.
Es bedeutet einfach frei sein von allen Dingen (Identifikationen), dass wahre SEIN erleben. Völlig neue Möglichkeiten in jeder Situation, ein weißer leerer Raum, völlig unvoreingenommen.
Ein unbeschriebenes Blatt Papier liegt vor mir u ICH habe nun die Möglichkeit, es nach meinen Vorstellungen zu gestalten.
Dieses NICHTS ist in jedem Menschen tief verankert, denn am Anfang u am Ende sind wir alle NICHTS.
Jetzt wo ich wieder im Alltag angekommen bin, erfahre ich wie mich dieses NICHTS aus Situationen zurückholen kann, die eine Umkehr, eine Transformation möglich macht, wenn die Wut u die Anspannung wieder hochkommt.

Es ist MEINE Entscheidung, bin ich die Wut, oder bin ich NICHTS.

Kathrin am 07.10.2018 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina, liebe Schattenanteile,
ich möchte heute danke sagen für das grossartige ,intensive Schattenseminar am letzten Wochenende.
Es war ein ewunderbare Erfahrung für mich.
Ich durfte allen meinen Schattenanteilen begegnen ,dafür bin ich unendlich dankbar und habe ganz grossen Frieden in mir.
Dank Katarinas liebevollen ,achtsamen Begleitung durfte ich einen ganz neuen Anteil von mir entdecken.
Es ist wirklich wunderbar, ich bin Prinzessin!!!
Einen ganz lieben Dank auch an die anderen Teilnehmer des Seminars, die mir diese Erfahrung mit ermöglicht haben.
Katarina,dein Schattensemanar hat mich unglaublich bereichert und inneren Frieden geschenkt.Danke! Fühl dich ganz lieb gedrückt von mir! Kathrin

Fred am 03.10.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Die Fassade seines Schlosses nach außen hin schön bunt und ansehnlich aussehen zu lassen ist leicht, bzw. ein Trick unseres Egos u Teil unserer meist schon früh kindlichen Konditionierungen oder gesellschaftlichen Puffer, um von seinen Mitmenschen angenommen u gemocht zu werden.
Wir leben nach unseren gedanklichen Verpflichtungen, fühlen aber meist etwas ganz anderes, entzweien uns dabei.
Wir haben nie erfahren wer wir wirklich sind oder was wirklich in unseren eigenen Herzen tragen.
Wer sein persönliches Schloss wieder von innen her zum Leuchten u strahlen bringen möchte, der muss dazu erstmal in den Keller gehen u mit seinen unbewussten Anteilen aufräumen.
Dazu bietet das Schattenseminar von Katarina genau den richtigen Rahmen u Möglichkeiten.
Mir ist es passiert das sich mir ein unbewsster Anteil gezeigt hat der tief in meinem Inneren verborgen lag u mich schon mein ganzes Leben lang schmerzt u gefangen hält, weil die Wurzeln schon vor meiner Geburt ihren Ursprung haben.
Durch das kennen lernen dieses Anteils habe ich nun die Chance mich selbst an die Hand zu nehmen u meine bisher unbewussten aber dennoch spürbaren Wunden selsbt zu heilen.
Für diese Chance möchte ich meinen herzlichsten Dank an Katarina, aber auch den anderen Seminarteilnehmer aussprechen.
Es berührt mich immer wieder sehr, wie ich selbst durch meine Mitmenschen u sie durch mich aufblühen u es dadurch möglich wird eine Umkehr seiner "Schatten" zu erfahren.
Oder anders gesprochen, man geht einfach in seinen dunklen Keller des Unterbewusstseins u knippst das Licht an.
Auch speziell an die Männerwelt möchte ich noch einen Appell richten: sucht eure eigene Wahrheit nicht in der Kneipe oder im Fussballstadion, denn da ist sie nicht zu finden.
Geht einfach nach innen, vertraut u lasst euch von Katarina führen, sie kann euch zu euren Herzen führen u dadurch werdet ihr erfahren was echter Friede u Freude überhaupt bedeutet.

Katja am 01.10.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina, liebe "Schattenanteile",
ich habe mir zu meinem 60. Geburtstag das Schattenseminar geschenkt - und habe ihn damit wirklich gefeiert! In einer wundervollen Zermonie haben mir alle meine Schatte ihre Anteile geschenkt. Auch und ganz besonders die Anteile, die ich am liebsten gar nicht haben will. Und ich bin so ganz geworden. Mein erster Impuls war, dass die geliebten Schatten den ungeliebten den Raum geben. Dann habe ich plötzlich gefühlt, dass gerade die ungeliebten Schatten so viel Raum aufmachen für alles. Und jetzt fühle ich, dass alles einander Fülle gibt, mir die Fülle gibt!
Ich bin tief berührt und von großer Dankbarkeit erfüllt - für alle meine "Schatten" und ganz sehr für Katarina! Liebe Katarina, Du hast die Intensität und das Funkeln in mein Leben gebracht!

Jolene am 01.10.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina und alle die das lesen. Da ich kaum in Worten beschreiben kann was ich erlebt habe bleibt mir nur zu sagen, dass ich sehr sehr glücklich bin, voller Liebe und Fülle und ganz viel inneren Reichtum erfahren habe. Meine Schatten sind was wunderbares, denn würde ich sie verleugnen wäre ich jetzt nicht so voller Frieden. Das durfte ich erfahren. Das ich mir die Medaille immer von beiden Seiten angucken muss. Denn beide Seiten gehören zu einer Medaille. All das habe ich an diesem Wochenende erlebt und gefühlt. Es ist der Wahnsinn und unbeschreiblich. Ich bin unendlich dankbar, dass mich das Schicksal damals nach Dresden geführt hat. Es sollte so sein.

Gast am 01.10.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina,
vielen Dank für das intensive Schattenseminar, dass ich zum ersten Mal erleben durfte. Es war eine schöne Erfahrung, meinen eigenen Schatten kennenzulernen. Ich habe mit dabei sehr gut fühlt. Dass mir jeder Mensch meine Schatten zeigt, war mir vorher nicht bewusst. Ich weiß jetzt, dass es sich gut anfühlt, weiter daran zu arbeiten. Die erste Tür habe ich geöffnet. Beim nächsten Seminar bin ich gern wieder dabei. Ein herzliches Dankeschön auch den Seminarteilnehmern.

G.Edda am 01.10.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Schattenseminar! Liebe Katarina, liebe Teilnehmer, liebe Neugierige! Erfahren habe ich es als Tiefenreinigung meiner eigenen Poren. Den Schatten zu integrieren hatte ich schon mehrfach geübt in meinem Leben. Heute bin ich aus dem Intensivseminar mit 9 anderen Teilnehmern herausgegangen mit dem Bewusstsein, dass jeder Teilnehmer ausnahmslos mir meinen Schatten im Spiegel vorhält und vorhalten darf! Und kaum trete ich aus der Türe von Katarinas Seminarraum begegne ich neuen Schatten in der wohltuenden Herbstsonne, die mich schlagartig aus dem Ruheschoss der neuen Erfahrung herausholen wollen. Ha! Weitgefehlt, ich bin wach, habe bewusst entschieden in mich hinein zu spüren, und dem Schattenwerfer funkelnd ins Auge zu schauen. Noch ein paar wütende Worte Richtung Schattenwerfer gehen meiner Selbstwahrnehmung voraus. Ja, ich darf auch kurz wütend sein, solange meine übertrieben deutlich ausgedrückte Meinung mir selbst dient, zu erkennen, dass meine Wut genau das ausdrückt, was ich selbst in mir trage und möglicherweise verbergen oder verteidigen will. O Ha! Hab MICH ertappt! Sogleich meldet sich der Frieden stiftende Anteil und rüttelt mich zu recht, bis ich meine Haut von innen her wieder leuchten spüre. Danke Katarina für deinen feinen Spürsinn und vor allem für deine Gegenwärtigkeit, mit der du uns geführt hast... unter vielem anderen zu erfahren, wie sich Schatten und Licht in uns vereinen!

Gast am 01.10.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina,
danke für die großartige Möglichkeit, an dem Schattenseminar teilehmen zu dürfen. Du hast jeden von uns so sanft und achtsam zu den in uns lebenden Schattenseiten geführt und uns dabei professionell begleitet. Diese Erfahrung war meine erste dieser Art und einzigartig schön. Es waren zwei so intensive Tage, in denen ich Raum und Zeit fand, mein eigenes Ich mit seinen Schattenseiten zu entdecken, anzunehmen und lieben zu lernen. Das macht mich glücklich und dankbar und gibt mir Mut und Kraft, Freiheit zuzulassen und den Reichtum des Lebens anzunehmen. Ich sage von Herzen DANKE und sende Dir und allen Teilnehmern ganz liebe Grüße Birgit

Katja am 26.07.2018 in Wachtraumarbeit :

Auch ich habe letzte Woche ein paar Tage in der Kunstmühle Veckenstedt verbracht. Ich habe "nur" eine kleine Sitzung mit Katarina gehabt. Diese hat jedoch wieder einmal gezeigt, dass sich alles leicht anfühlt. Ich habe mehrere Möglichkeiten zur Verfügung und die Entscheidung wollte mir nicht gelingen. Katarina hat mir in der Sitzung den Weg gezeigt und mir wurde bewußt, welche Möglichkeit sich richtig anfühlt. Jetzt spüre ich die Energie und Klarheit, die ich für die Umsetzung brauche! Vielen Dank, liebe Katarina. Es waren drei magische Tage für mich. Immer auch wachse ich durch die Verbundenheit zu den anderen wunderbaren Menschen, die dort waren.

Jolene am 24.07.2018 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina,
Ich kann dir einfach nur danken und jeden ermutigen diesen Schritt zu gehen Sitzungen bei dir zu nehmen. Es tut überhaupt nicht weh und am Ende bin ich immer wieder noch mehr voller Liebe und Frieden. Sie dehnt sich mit jedem Mal aus und ich entdecke mich jedes Mal aufs Neue und komme in großen Sprüngen zu meinem Ursprung, zu dem wer ich wirklich bin. Denn ich bin nicht das was die Gesellschaft oder Erziehung aus mir gemacht hat, sondern ich bin liebe, reine Liebe ohne Bewertungen und Verurteilungen. Es waren inspirierende Tage und dafür will ich auch Regina danken! Es hat so viel in mir bewegt und verändert und ich bin ständig dabei zu staunen und neues zu entdecken in alltäglichen Dingen. Ich sehe mich in meinen Gefühlen und nehme mich war. Ich bin präsent und kann das annehmen was da ist und was ich bin. Liebe. Eine unfassbare Erfahrung die auch vor meiner Umwelt nicht Halt macht. Mit mir verändert sich alles in meinem näheren Umfeld zum positiven und vieles transformiert sich und findet sich neu. Diesen Sprung ins "kalte Wasser" habe ich nicht nur für mich getan, sondern auch für meine Eltern und Familie und es kommt sehr viel Liebe und Fülle zurück. Denn sie ist ja auch in mir. Das größte Geschenk dass wir uns selber machen können ist uns selbst zu sehen, zu erfahren und zu fühlen und das kann ich immer wieder bei dir. Herzlichen Dank dafür.

Regina am 23.07.2018 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina, eine so schöne Woche in der Kunstmühle Veckenstedt liegt hinter uns. Und es bleibt eine glückliche, fröhlich und gut gelaunte Regina zurück. Du hast mir gezeigt, wie einfach die Dinge sein können. Und genau das konnte ich in der Sitzung fühlen und so möchte ich leben. Ich freue mich riesig auf deinen kommenden Besuch am 6. August 2018 und möchte dich, der du diese Zeilen liest, ebenso recht herzlich einladen in ein Haus mit Menschen, die dir helfen dich selbst zu finden. Ganz herzliche Grüße von Regina

Fred am 22.07.2018 in Wachtraumarbeit :

Hallo liebe Leute,
Ich möchte euch hier u jetzt einen kurzen Auszug der vergangenen Tage geben, die ich zusammen mit Katarina u anderen wunderbaren Menschen, an einem für mich fast heilig gewordenen Ort (der Kunstmühle Veckenstedt/Harz) zusammen verbracht u erlebt habe.
Zunächst einmal möchte ich euch bitten diesen Eintrag nicht zu lesen wie einen Artikel der Tageszeitung. Fakten Fakten Fakten.
Haltet nach jedem Punkt, jedem Komma einen kurzen Augenblick Inne, schließt die Augen, atmet still und spürt tief in euch hienein.
Falls ihr während des lesens ganz tief aus eurem Herzen heraus ein goldenes Licht verspüren könnt, dass in alle Richtungen fließen und seinen Segen über das Universum ergießen möchte, dann seid ihr gerade dabei das zu teilen, was ich an diesen Tagen erfahren durfte u mit diesem Licht strömt auch eine unbeschreibliche Dankbarkeit heraus, an jene Menschen, die mit mir gegangen sind, an alle Menschen, aber vorallem an Katarina die mir es in ihren Sitzungen u einer kleinen Sonderbehandlung:) ermöglicht hat dieses Licht zu finden und über Umwege zu mir zurück zu bringen.
Dieses Licht bedeutet Frieden, bedeutet Freude und für mich persönlich bedeutet es, mir selbst etwas gegeben zu haben wonach ich mich mein Leben lang sehnte, etwas was mir nie durch andere Menschen oder materielle Dinge im außen gegeben werden könnte, egal wonach oder wie lange ich schon suchte.
In diesen Tagen erhielt ich einen Einblick in den göttlichen Sinn des Lebens, einen Einblick was es bedeutet wenn Heilung geschieht.

Dankeschön Katarina.

Gast am 28.05.2018 in Wachtraumarbeit :

Wow...was für ein Erlebnis. Ich liebe deine strenge Klarheit Katarina, du schaffst es immer wieder, mich aus der Reserve zu locken um mich dann für mich selbst zu öffnen....hinter meine Konditionierungen zu schauen, meiner Prägungen auf die Schliche zu kommen - phantastisch...Leben ist schön. Du bist so voller Liebe, so echt......... DANKE

Jolene am 23.05.2018 in Wachtraumarbeit :

Es ist eigentlich kaum in Worten zu fassen, was ich bei dir in der Sitzung erlebt habe. Die pure Erlösung und hinter die Fassade schauen. Diese Energie und Kraft zu spüren, die ich eigentlich habe war kaum auszuhalten aber unbeschreiblich. Das Loslassen und entspannen des Nackens, der auf einmal federleicht war. Und vor allem die Erkenntnis das wirklich alles in meinem Leben einen Sinn hat und das alle Aufgaben, ob schwer oder leicht, mir doch immer was sagen wollen und eine Botschaft da hinter steckt. Das diese ganze Oberflächlichkeit und materiellen Dinge nichts wert sind und wir doch nur uns brauchen, so wie wir sind. Ich konnte einfach nur sein und spüren wie es ist, wenn ich alles los lasse und hinter meiner Fassade bin. Das war schon atemberaubend zu spüren und zu erfahren! DANKE für deine Unterstützung! ♥

Mirko am 10.04.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina,

Die Teilnahme am Schattenseminar hat mir gut getan. Es war sehr erkenntnisreich und ich bin wieder ein Stück weiter gekommen, um Mich selbst kennenzulernen.
Das das Seminar mit mehreren Personen stattgefunden hat finde ich wirklich Klasse, da alle ihre Seiten zeigen konnten und gezeigt haben.
Die Truppe war sehr unterschiedlich und hat dennoch super harmoniert und du hast uns echt ganz toll durch dieses Wochenende geführt.
Vielen vielen Dank dafür
Lg Mirko

E. am 28.03.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Intensive zwei Tage die mich wieder ein gutes Stück zu mir zurück gebracht haben.
Mit Hilfe von Katarinas wunderbaren Bauchgefühl, mit Neugier und Spaß entdecken was in uns ist und das erforschen.
Dafür war das Schattenseminar ein großartiger Rahmen und eine wunderbaren Gruppe.
Danke Katarina für die Begleitung, Motivation und Mut machen.

Anka am 21.03.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina,

es war mein erstes Schattenseminar bei Dir, und ich möchte Dir und allen Teilnehmern unendlich oft Danke sagen für diese bereichernde Zeit.
Ich stehe noch am Anfang, meinen Schatten mutig und offen zu begegnen, aber die Saat ist gelegt und sie wird Früchte tragen. Danke, daß Ihr mir gezeigt habe, welche Anteile ich in mir trage, danke für Eure Offenheit.
Danke, liebe Katarina, für Deine sehr feinfühlige und ermutigende Art, die Teilnehmer zu begleiten und, wenn es nötig ist, aufzufangen!

Elisabeth Lutz am 20.03.2018 in Wachtraumarbeit :

Ich bin Mutter!
Dieses Glück überhaupt erleben zudürfen, ist für mich ein Wunder! Vor allem, weil es ohne Stress und ohne Komplikationen und ohne Hormone oder sonst einen Schnickschnack, einfach so eben, möglich war. "Das ist einfach!" werden manche Menschen sagen. Aber es ist nicht für alle Frauen so einfach und selbstverständlich. Katarina hat mich hier auf einem langen Weg schon begleitet und mir geholfen viele Dinge in mir zu finden, aufzulösen und anzunehmen.

Und jetzt bin ich schwanger, in der 14. Woche. Doch damit hörte die Erkundung in mir nicht auf, im Gegenteil. Die ersten Wochen hatte ich viel Übelkeit, Geruchsempfindlich, ständig müde und schlaff, der Appetit war anders - Ich war anders!
Hier half mir die Wachtraumarbeit das erste Mal. Mich wieder zu erkennen und vor allem zu erkennen, dass ich bereits jetzt schon eine Mutter bin, auch wenn mein Kind noch in meinem Bauch ist. Ich habe jetzt schon die Verantwortung für die Entstehung eines neuen Lebens, das meinen Schutz und meine positiven Gedanken braucht, um sich gesund entwickeln zu können. Mir wurde in dieser Sitzung auch bewusst, dass nun mein alter Weg zu Ende ist, er ist leer und unbedeutend. Dafür gibt es einen neuen Weg, eine neue Aufgabe - zu Zweit. Der Weg zum ersten Kontakt mit meinem Kind war geebnet.

Dann kam, was jede schwangere Frau kennt. Gute Ratschläge von Freunden mit Kindern: "Warte nur ab!" "Genieße, so lange es noch geht!" "Die ruhige Zeit ist dann vorbei!" usw. Und oben drauf die Ärzte: "Toxoplasmose!, Nackenfaltenmessung!!, Feindiagnostik wegen der Risikoschwangerschaft!!!"... Die Angst und der Zweifel wuchsen. Ich war mir sicher es wird ein Mädchen - der Arzt sagte ein Junge. Was stimmte denn nun noch? Waren meine Gefühle denn noch wirklich? Ich hatte den Anschluss zu mir selbst verloren, aus lauter Hören und darauf Achten, was andere sagen.
Dank Katarina und der Wachtraumarbeit konnte ich mich in der letzten Sitzung wieder finden. Ich lernte meine Angst kennen und erfuhr auch, dass sie bereits in Jugendjahren angefangen hat zu wachsen und nun durch die Schwangerschaft richtig von außen geschürt wurde. Bis ich jetzt so gelähmt war vor Angst, dass ich keinen weiteren Schritt mehr tun konnte, ohne verloren gewesen zu sein. Das Erkennen dieser Angst, mit ihr ins Gespräch zu kommen, zu erfahren, was sie so groß gemacht hat und letztendlich sie an die Hand zu nehmen und als einen Teil von mir slebst zu akzeptieren, hat mich wieder zu meinem Gefühl und zu meinem Vertrauen geführt. Und damit wurde alles leichter. Meine Energielosigkeit in den ersten Wochen, lag gar nicht an meinem Kind, wie ALLE sagten. Es lag an mir und meinen Zweifeln und meiner lähmenden Angst. Ich brauchte dafür so viel Energie und nicht für mein Kind. Ich spürte, wie ich diesem ungeborenen Leben, ohne es zu merken, meine Last aufgebunden habe. Die löste ich auf!

Und dann ist das wunderbarste von allem passiert: Ich habe mit meinem Kind gesprochen!
Seitdem bin ich richtig glücklich, meinem Kind geht es gut und auch der Papa hat angefangen mit seinem Kind in einem Bauch zu reden, was er jedesmal ganz toll findet - er mag die Scherze und die Stimme seines Vaters.
Ich bin nun verbunden und erlebe ganz echt und wirklich die Schönheit meiner Schwangerschaft. Und das wünsche ich allen Frauen, die ein Kind bekommen. Traut euch! Schaut euch das Wunder richtig an! Nutzt die Kraft und die Möglkichkeiten der Wachtraumarbeit.

Tut es jetzt!

Franziska am 18.03.2018 in Seminare / Schattenseminar :

Liebe Katarina,

vielen herzlichen Dank für ein weiteres wundervolles (Schatten)Seminar. Auch dieses Mal durfte ich mir wieder bewusst machen, dass es gerade die Seiten an mir sind, die mich gerade am meisten stören, die ich (noch) nicht loslassen will. Es ist daher schön, dass ich aus dem Seminar trotzdem wieder mit der inneren Gelassenheit und Zuversicht herausgehe, dass ich dies eines Tages können werde, wenn ich soweit bin. Wie auch schon in den Schatten-/Inneres-Kind-Seminaren zuvor waren es bei mir vor allem die Übungen mit Bewegung bzw. die Bewegungs-Mediationen, die in mir den (wenn auch manchmal nur kleinen) Knoten platzen ließen oder mir bewusst gemacht haben, wo es gerade hängt. Die gestrige AUM-Meditation hat mir auch gezeigt, zu welchen Anteilen in mir ich eigentlich einen guten Zugang habe, die ich aber im Alltag viel zu selten integriere. Sie war eine wundervolle Erfahrung und wird mir sicher eine Weile im Gedächtnis bleiben. :)
Ausdrücklich möchte ich mich auch nochmal bei jedem einzelnen Teilnehmer bedanken. Ich empfinde es als ein großes Glück, von so vielen verschiedenen Menschen gezeigt zu bekommen, dass die Fortschritte manchmal kaum merkbar scheinen, manchmal riesengroß sind, dass manchmal alles zu stagnieren scheint und ich unabhängig alle Teilnehmer und somit Anteile von mir in meinem Herz voller Liebe aufnehmen kann. Ich danke euch!

Liebe Grüße
Franziska

Kathrin am 26.02.2018 in Meditation / Kali Meditation :

Ein kleines Feedback zur Kali Meditation vom 25.2.2018
Ich habe es sehr genossen einfach hemmungslos zu schreien, zu trampeln, zu lachen und zu tanzen. Alle unterdrückten Gefühle, die ich mich nicht traue ( aus Rücksicht/Angst vor anderen, vor Reaktionen ) rauszulassen. Es ist für mich befreiend, reinigend. Ich bin meinem Selbst wieder ein ganzes Stück näher gekommen, ich fühle mich in meiner Haut mehr zu Hause, entdecke meine Bedürfnisse, lerne sie zu schätzen, mich zu schätzen.
Was ich mitnehme ist das ich es niemanden recht machen muß ausser mir selbst, das ich anfange zu lernen auf meine Bedürfnisse zu achten, nicht gegen mich selbst zu handeln aus falscher Rücksichtsnahme, das ich meine Bedüfnisse achtsam formulieren werde aber auch klar anderen gegenüber. Ich muss keine Erwartung andere erfüllen, ich lebe selbstbestimmend und muß mich dafür nicht entschuldigen.
Liebe Katharina es ist immer wieder erfrischend und für mich eine besondere Zeit, mit dir zusammen Meditationen zu erfahren. Ob es die Kali ist oder ob es die monatliche Atem- Chakra -Meditation ist, ich genieße die Zeit sehr. Ich hab schon soviel positive Energie mitgenommen und viel wichtiger ich habe enorm viel über mich selbst gelernt, mich selber besser kennen gelernt. Auch wenn ich mich manchmal verheddere so schubst du mich sanft aber bestimmt wieder an.
Und ich schätze deine klare Art sehr.

Fred am 22.02.2018 in Seminare / Inneres Kind Seminar :

Es ist immer wieder unbeschreiblich was die Begegnung mit sich selbst bewirken kann.
Manchmal braucht es etwas Zeit, aber die Veränderungen in einem sind deutlich spürbar.
Die messbare Seite der Welt, ist nicht die messbare Seite der Welt.
Denn das Leben wird gestaltet von Kindern, die die wir einst waren und heute noch sind.
Je näher wir unserem inneren Kind kommen, desto besser werden die Verbindungen durch jeden einzelnen von uns und somit für alle.
Vielen Dank liebe Katarina für deine Energie!

Jolene am 16.02.2018 in Seminare / Inneres Kind Seminar :

Ich liebe es einfach immer wieder nach Dresden zu kommen und bei dir ein Seminar zu machen. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes "Nach Hause kommen". Den Alltag hinter mir lassen und einfach nur für mich und mit mir sein. Vor allem darf ich hier albern, verspielt, fröhlich und auch traurig und wütend sein. Ich hatte nämlich echt schon vergessen wie viel Spaß es macht einfach nur mit Luftballons zu spielen. Das war pure Freude und Spaß!
Fühl dich gedrückt

Katja am 16.02.2018 in Seminare / Inneres Kind Seminar :

Das Innere Kind Seminar Teil II hat wieder einen Raum in mir geöffnet. Nach wenigen Übungen näherte ich mich wieder unverstellt meinem Ursprung. Es war soviel Kraft und Vielfalt da! Und Katarina begleitet uns beim Suchen auf wundervolle Weise! Danke Katarina und Danke allen Teilnehmern!

Ina am 12.02.2018 in Seminare / Inneres Kind Seminar :

Liebe Katarina,ich möchte mich bei Dir nochmal recht herzlich für die Teilnahmemöglichkeit am Seminar bedanken.
Es herrschte so eine liebevolle Atmosphäre ringsum, von den Menschen bis zu der Gestaltung.
Mir war es möglich mich zu öffnen und doch auch bei mir zu sein. Ich war berührt als wir untereinander in Verbindung gingen und es war als wenn man jedesmal ein Stück von sich selbst wahrnehmen/sehen konnte.
Lange hatte ich nicht solch wundervolle Begegnungen. So eine geballte Kraft von Menschen die bereit waren sich und anderen zu begegnen.
Mein Herz ist heut noch ganz warm, wenn ich daran denke u. fühle, dies spürte ich lange nicht
DANKE

Regina am 12.02.2018 in Seminare / Inneres Kind Seminar :

Das 2. Innere Kind-Seminar für mich. Langweilig? Keine Spur :-). Immer weiter und tiefer kommen wir unseren Kind(ern) näher; neue Fragen mit Antworten, wunderschöne Momente, neu geboren werden, hinter die Wand schauen und und und.
Danke dir Katarina für die Vielfalt von Möglichkeiten mir zu begegnen. Bis bald.

Andrea L. Inneres Kind Seminar am 22.12.2017 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina, Danke für das inspirierende, schöne aber auch emotionale Wochenende. Für mich war es ein ganz besonderes Erlebnis. Ich habe mich besser kennen gelernt u. die Liebe in mir wieder entdeckt. Ich gewann innerer Stärke u. mehr Selbstvertrauen. Ausserdem hat sich mein Blickwinkel auf meine Eltern u. Kinder erweitert.
Katarina, Du hast unserer Gruppe so ein herzliches, warmes u. positives Gefühl gegeben, danke noch mal dafür!




π