Hier nichts ausfüllen:
Ich bin ein Spammer:
Ich auch:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Zeige 211-231 von 231 Einträgen.
Jens am 09.09.2013 in Wachtraumarbeit :

Nach einer anfänglichen Skepsis, was DAS wohl sein soll,entdeckte ich in der Wachstraumarbeit eine andere Chance in Kontakt mit mir zu kommen. Es werden Dinge sichtbar, hörbar und fühlbar, die ich nicht kannte. Jetzt setze ich mein verstecktes Potential, meine nicht (aus)gelebte Kreativität frei und lebe lebendig(er), so soll es sein! Danke Katarina und dem ganze Balance - Zentrum.

sandra am 22.08.2013 in Wachtraumarbeit :

Erst ca 3Tage später ist mir bewußt geworden wieviel Agressionen in mir steckt, verdrängt unterdrückt abgelehnt. Ich bin doch die Gute, die Liebe, die große Schwester die für alles Verständnis hat und gerne zurücksteckt. Ich will gemocht und geliebt werden und dafür bin ich lieb. Nein, ich bin nicht böse und Agressiv schon gar nicht. Mir fällt auf das mir die positiven Aspekte der Agression fehlen wie Durchsetzungskraft, Stärke und Dominanz im Alltag,in Prüfungen im Beruf usw. Ich bin lieb und hab Depressionen und Ängste und die Wut richte ich lieber gegen mich. Die ersten Momente diese Gefühle zu fühlen ohne sich gleich wieder abzulenken ( fernsehen)ist richtig schwierig und ohne Schokolade nicht aushaltbar aber mittlerweile Brauch ich sie dafür nicht mehr, ich spür eine enorme kraft in diesen Gefühlen wenn ich sie nicht ablehne sondern annehme und bewußt fühle und bin gerade dabei diesen Teil in mir zu lieben und zu halten ...

markus am 18.08.2013 in Wachtraumarbeit :

Ich sitz an der elbe und komme gerade von meiner ersten wachtraumsitzung und bevor ich meinen heimweg nach leipzig antrete und dort wieder alle hände voll zu tun haben werde,möchte ich meine jetzige innere ruhe zum schreiben nutzen.ich hab geheult(noch nicht genug, da werden noch viele tränen kommen nach meinem gefühl)und das befreite schon etwas.der anfang um zu mir zurück zu kehren ist gemacht, auch wenn ich, durch das jahrelange trainig mich von meinen gedanken beherrsch zu lassen und durch sie zu agieren, verkrustet bin.ich habe mich mal wieder wie in meiner kindheit gefühlt trauer und traurigkeit herraus lassen zu können.danke und bis bald ich freu mich herzliche grüße markus

Renate am 04.08.2013 in Magnetic-Healing :

Ganz langsam kam es wieder über mich. Es waren zuerst nur kleine Stellen am Körper, die juckten, dann meldeten sich auch wieder meine Finger mit Juckreiz und ich scheuerte sie so lange, bis sie kaputt waren. Dennoch ignorierte ich alles, dachte, ich würde es schon wieder in den Griff bekommen, wie die letzten Jahre, und aß weiter Dinge, die meinem Körper nicht gut tun. Aber es kam anders als ich dachte. Gleichzeitig zu dieser körperlichen Ebene war auch auf der mentalen Ebene eine Störung vorhanden. Ich wollte diesen Körper nicht, wollte ihn nicht annehmen, wollte jemand anderer sein, etwas anderes können, ich lehnte mich also ab. Da musste mein Körper sich schließlich immer heftiger bei mir melden, sich auf sich aufmerksam machen, „hee, halt, ich bin auch noch da, nimm mich an, wir gehören doch zusammen für dieses Leben“.
Es wurde immer schlimmer mit dem Jucken, ich kratzte mir den ganzen Körper auf, probierte alles Mögliche aus, konnte mir aber nicht selber helfen. Als es am Schlimmsten war, ich mir nicht mehr zu helfen wusste, völlig am Ende war, so verzweifelt dass ich schon den Heiler anrufen wollte wegen einer Ferndiagnose und fragen, was ich tun könnte, hatte ich glücklicher Weise Besuch von Katarina.
Sie machte mir von da an morgens und abends eine Magnetic Healing Sitzung und noch andere Dinge, die ihr so einkamen, sowie auch Gespräche. Und oh Wunder, der Juckreiz verminderte sich sehr, am meisten an der unangenehmsten Stelle, in der Magengegend, denn das Jucken dort ist unerträglich. So wurde es täglich immer besser mit dem Juckreiz. Nun bin ich wieder allein und mache jetzt mit mir allein die Magnetic Healing Sitzungen und außerdem habe mich mit mir versöhnt, denn mein Körper und ich gehören zusammen und können nur gemeinsam etwas unternehmen. Langsam fängt es an zu heilen, ich sehe die Verbesserungen. Renate

Gast am 16.07.2013 in Wachtraumarbeit :

Lieben dicken Gruß Kuss, du bist in meinem Leben ein ganz ganz wichtiger Mensch und dafür bin ich so richtig doll dankbar.
T.H. 16.7.2013

Katja Großmann am 15.07.2013 in Wachtraumarbeit :

In der Wachtraumgruppe am 11.07. war ich zum ersten mal eingeladen und es war sehr beeindruckend. Ich konnte total BEI MIR SEIN und habe getanzt total frei und losgelöst. Als hätte sich mein Körper von allein bewegt ohne zu denken wie.... Zu Hause kann ich gut damit arbeiten, in verschiedenen Situationen bei mir zu bleiben und damit geht es mir sehr gut.

Katja Großmann am 15.07.2013 in Meditation / Chakra - Atmung :

An dem Chakra-Abend am 26.06. ist in mir sehr viel passiert, ich habe sehr geweint, geschrien so stark und laut, das ich das Gefühl hatte, das alles was mir auf der Seele lastet aus meinem Mund herausströmt. Ich habe mich danach sehr frei gefühlt und mein Brustkorb hat sich weit angefühlt.

Monika am 12.07.2013 in Wachtraumarbeit :

2 Abende nacheinander Körperselbsterfahrungen mit Atem, Bewegung, Stimme - TANZ. Es ist enorm, wie mich diese beiden Abende mit meinem Körper und meiner Urkraft verbunden haben und wie der gestrige Abend in der Wachtraumgruppe mir auch den Weg "dahin" erschloß. Liebe Katarina, einen wesentlichen Anteil daran hatte Deine so präsente und klare Begleitung durch den Abend, durch die Übungen, durch den Tanz - vielen, vielen Dank.

Beate am 12.07.2013 in Wachtraumarbeit :

In der Wachtraumgruppe zu seinem ureigensten Kräften kommen, SICH spüren lernen, IN SICH zu SEIN und diese Kräfte zu erLEBEN - das ist ein Geschenk in höchster Form an sich selber. Mit Katarina diese Reise zu SICH zu gehen ist in einer Leichtigkeit und Klarheit, Besinnung und Gefühl EINMALIG. Danke für die stetige Begleitung und finden neuer Tiefen und Wege.

Sandra am 02.07.2013 in Meditation / Chakra - Atmung :

Für mich war das eine ganz tolle Erfahrung, ich hatte noch nie sowas gehört und soviel Spaß beim atmen. Ich kam wegen meinen Verspannungen im Brustkorb nach dem 2. Durchgang bekam ich im 4. Chakra einen starken Stich mitten in die Brust danach war ich befreiter. Der Nachhauseweg war ganz leicht und beschwingt und ich fühlte mich voller Energie und lief Kerzen gerade.

T.H. am 04.06.2013 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina,
wie wunderbar es immer wieder ist, mit deiner Hilfe blockierende Themen zu betrachten, zu spüren und zu lösen. Ich danke dir immer wieder ...!!!!!!

Elke am 24.05.2013 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina,
ich kam zu Dir in einem Moment, in dem ich mit meinem Leben gerade vollkommen überfordert war.
Doch was soll ich sagen, was ist eigentlich passiert?
Du führtest mich auf eine Reise ganz tief in meine Seele hinein.Ich hatte anfangs richtig angst, die "steile Metalltreppe" hinunter zu gehen. Doch diese Überwindung hat in mir eine Wandlung hervorgebracht, die ich kaum beschreiben kann. Ich fühle mich gut, sehr gut, schmerzlos, vollkommen optimistisch, vollkommen angstfrei, ja einfach wieder lebenslustig. Ich werde meinen Weg gehen, so lang er auch sein mag, umsäumt mit Gräsern und bunten Feldblumen, grünen Wiesen, Bäumen und singenden Vögeln und zusammen mit meiner Cira.
Ich danke Dir für Deine Hilfe, meine eigenen Kräfte wieder gefunden zu haben. DANKE Katarina

Sophie am 13.05.2013 in Wachtraumarbeit :

Liebe Katarina,

vielen lieben Dank für Deine Hilfe. Das letzte Jahr war eine riesige Herausforderung für mich. Keiner außer Dir konnte mich so toll dabei begleiten, meine Ängste zu überwinden. Danke. Wenn ich wieder einmal eine Portion innere Stärke und Zuversicht benötige, stehe ich gern wieder vor Deiner Tür.

Christina am 10.05.2013 in Wachtraumarbeit :

Danke liebe Katarina, es war für mich ein wunderschönes Erlebnis in deiner Sitzung mich mit meinem inneren Kind zu verbinden. Durch deine liebevolle Führung fühle ich mich jetzt irgendwie vollständiger als wenn wieder ein Teil zu meinem Ganzen hinzugefügt wurde. Ich freue mich darauf mit diesem neuen Fühlen und Wahrnehmen meinen Weg weiterzugehen. Danke, Christina

Beate am 28.04.2013 in Wachtraumarbeit :

Danke, danke, danke...ich durfte miterleben wie ich neu geboren wurde, meine Kraft gefunden habe, meine innere Pflanze wachsen lassen kann und ich die Verbindung zu meinem Vater schließen konnte. Jetzt gehe ich sicher auf einen neuen Weg. Es ist wundervoll mit solch einer Sitzung soviel zu erreichen und zu klären. Danke Katarina

Milam am 18.04.2013 in Wachtraumarbeit :

liebe katarina,
seit dienstag, als ich bei dir war fühl ich mich um ein wesentliches ganzer und angenommen hier auf der erde. das hab ich dir liebe katarina und deiner wundervollen heilarbeit zu verdanken. du hast mich auf achtsame und respektvolle art und weise zu mir selbst geführt, mir nichts eingeredet sondern ein grossartiges angebot gemacht, dem ich mich nicht entziehen konnte. mir einfach zu meiner liebe zu mir selbst und für das wofür ich hier bin begleitet. dafür hier noch einmal ein grosses danke an dich. love milam

M.M. am 13.04.2013 in Musik / Klangreise :

Ich war gestern ganz spontan zu dieser Klangreise gegangen und ich muß sagen:" Es stimmt, die Töne dringen bis ins Innerste des Körpers und ich habe die Energetischen Schwingungen nach Stunden noch einmal erleben dürfen! Einmalig..."

Monika am 26.03.2013 in Musik / Klangreise :

Guten Morgen lieber Axel, vielen, vielen Dank für diese wunderbare Klangreise gestern - auch wenn der Frühling draußen noch nicht zu sehen ist konnte ich die erwachende Lebenslust dieser Zeit in mir und im Raum spüren. Alles Liebe Monika

Katarina am 26.11.2012 in Philippinischer Heiler :

Ich war am Samstag (24.11.2012) zum Magnetic Healing Seminar - was für eine Energie-genial. Es war sehr intensiv, sehr heilsam (mit Einzelanwendungen) und wir wurden mit der philipp.Heilenergie verbunden zur eigenen Anwendung und bei anderen. Ich habe es am nächsten Tag gleich bei einer Fernanwendung testen können - meine Klienten konnte mir hinterher genau sagen was sie gespürt hat u. wo - es stimmt mit dem was ich tat genau über ein u. Besserung war sofort eingetreten. Ich bin begeistert und kann es nur jedem empfehlen. Danke

Karsten M. am 14.10.2012 in Musik / Klangreise :

Hallo Katarina, Frühjahr 2011



ich war am Freitag zum Konzert und Vortrag bei Lex von Someren. Der Mann ist als Schamane sehr gut und die Musik sehr schön. Aber im Vergleich dazu war Axels Musik einfach "Magie".

Ich war das erste mal zu dieser Klangreise und nach einem stressigen Arbeitstag und leichtem Kopfschmerz dachte ich mir so: da wirst Du dich jetzt mal ruhig auf einen Stuhl setzen und meditativ der Musik lauschen.
Axel begann zu spielen und mir gingen noch einige Dinge durch den Kopf. Plötzlich merke ich, wie sich mein Körper scheinbar losgelöst vom Geist, der noch mit dienstlichen Problemen beschäftigt war, begann zu bewegen. 
So habe ich das bei noch keiner Musik erlebt. Das war keine Musik, nach der man sich im Takt bewegt, das war Magie, die meinen Körper erfasst hatte. Meine Kopfschmerzen verschwanden, ich fühlte mich locker, gelöst, extrem leicht und glücklich und habe in dieser nach so gut geschlafen, wie lange nicht mehr. Ich wünschte, wir hätten es aufgezeichnet, um das noch einmal hören zu können!
Karsten

Mal ernsthaft: Kann man das nicht nochmal wiederholen und aufzeichnen als MP3-Datei?

Die Anhänge sehe ich mir in Ruhe an. Danke. Und im November komme ich zu Dir wegen Wachtraumarbeit.

LG Karsten

Markus W. am 14.10.2012 in Musik / Klangreise :

Liebe Katarina :) Frühjahr 2012

Klangreise war auch sehr spannend für mich :) Konnte mich dann nach kurzer Zeit gut hingeben und wie schon gesagt haben die Klänge noch nachgewirkt :) Habt Ihr sehr schön gemacht! Lieben Gruß an Axel. Ich würde wieder mal vorbei kommen.

Oh eine CD wäre schön mit den Klängen :)
L.G. Markus


π